Beratung für Schüler/innen

Infos für Lehrkräfte
: : gefördert vom:

Wie können Lehrkräfte die berufliche Orientierung ihrer Schulabgänger unterstützen?

Das Jugendberatungshaus Neukölln, Glasower Straße 18, bietet Projekttage speziell für Schulklassen zum Thema berufliche Orientierung und Bewerbung an:
http://www.nnb-berlin.de/wedernet.htm
Der Besuch eines Projekttages im Jugendberatungshaus mit der ganzen Klasse ist sehr zu empfehlen, da die einzelnen Schüler und Schülerinnen dadurch mit den weiteren Angeboten des Jugendberatungshauses bekannt gemacht werden und so eher die Hemmschwelle verlieren, selbstständig die freien Angebote im Nachmittagsbereich zu besuchen.

Bewerbungsleitfaden
Sie können den hier vorgestellten Bewerbungsleitfaden aktiv im Unterricht einsetzen.

Fotos
Wenn Ihre Schülerinnen und Schüler ein Praktikum machen, sollte es mit Fotos dokumentiert werden. Vielleicht kann ein Foto aus der Reihe für die Bewerbungsmappe verwendet werden, "Schüler im Einsatz".

Die "dritte Seite" im Lebenslauf: Meine Stärken und Interessen
Stärken und Interessen von Schülern spiegeln sich nicht immer in den Noten wieder. Deshalb ist es sinnvoll intensiver nachzuhören, womit sich Schülerinnen und Schüler ausserhalb der Fächer befassen und mit ihnen zusammen die "dritte Seite" zu erstellen.

Beispiele:
Berufswunsch Einzehandelskauffrau: Ein ausgeprägtes Interesse an Mode ist für Schule zwar nicht relevant, aber für die Berufsfindung und Bewerbung durchaus.

Berufswunsch Tierpflegerin: Haltung und Pflege von Haustieren sind Kompetenzen, die sich nur durch das Stärkenprofil aber nicht durch Zeugnisse erfassen lassen.


... die Liste wird fortgesetzt

 


 

 

disclaimer